• Neu

Kletterführer Schwarzwald Nord

29,80 €
3. Auflage Kletterführer über den Nordschwarzwald

Der Schwarzwald gehört zu den größten deutschen Mittelgebirgen - ein Grund, warum es für dieses Klettergebiet zwei Bände, aufgeteilt in Nord und Süd, gibt.
Einen Großteil des Nord-Bandes nimmt natürlich der Battert ein. Er ist ein Kletterziel von überregionaler, ja sogar länderübergreifender Bedeutung. An seinen Türmen und steilen Wänden hat der Klettersport eine weit über hundertjährige Tradition. Die Art der Kletterei unterscheidet sich hier deutlich von der üblichen bohrhakengesicherten Kalklochzieherei: In den steilen Urgesteinswänden ist eine gute Fußtechnik mindestens genauso wichtig wie dicke Unterarme. Ebenfalls hilfreich ist die Fähigkeit, mit mobilen Sicherungsmitteln wie Cams und Keilen umgehen zu können – die Bohrhaken sind eher großzügig verteilt. Wer sich darauf einlässt, findet im Battert ein fast unerschöpfliches Angebot an herrlichen Kletterwegen in reizvoller landschaftlicher Umgebung. Und klassische Kletterwege, die lange im Gedächtnis bleiben.
Doch auch die anderen im Band beschriebenen Gebiete lohnen immer einen Besuch: Für die rauen Granitzinnen des Bühlertals braucht man ein ziemlich dickes Fell, an der Gausbacher Straßenwand im Murgtal kann man quasi mit dem Auto an den Einstieg fahren, in Bad Herrenalb hingegen mit der S1 aus Karlsruhe. Im Nagoldtal gibt's leckeren Sandstein und bei Schramberg den famosen Falkenstein.
Auf 328 Seiten gibt es geballte Informationen über die unten genannten Klettergebiete, übersichtliche Topos, Kurzinfos zu jeder Route, farblich markierte Routenverläufe und kleine Anekdoten sowie geologische Erläuterungen.



Beschrieben sind die folgenden Gebiete, die beiden letztgenannten sind erstmals in einem Kletterführer: Battert, Bühlertal, Murgtal, Bad-Herrenalb, Nagoldtal, Schramberger Gebiete, Oberer Neckar, Ortenau
1414

Technische Daten

isbn
978-3-95611-101-3
Erscheinungsjahr
2019
Seiten
328
Sprache
deutsch